Solmucol® Bronchoprotect

Was ist Solmucol® Bronchoprotect?

Solmucol® Bronchoprotect ist ein Bakterienlysat in Form einer Sublingualtablette, welches Zellbestandteile mehrerer krank machender Bakterien enthält. Die bakteriellen Bestandteile in der Sublingualtablette sind nicht infektiös, lösen aber in Kontakt mit dem Immunsystem im Mund- und Rachenraum eine Antikörperbildung gegen die pathogenen Keime aus.

Solmucol® Bronchoprotect schützt durch die spezifische Antikörperbildung vor gehäuften Infektionen der Atemwege bei Erwachsenen und Kindern ab drei Jahren.

Welche Bakterienbestandteile enthält Solmucol® Bronchoprotect?

Die Sublingualtablette von Solmucol® Bronchoprotect enthält Zellbestandteile (Bakterienlysat) einer Reihe von krank machenden Keimen. Diese Keime können vermehrt schwere Symptome mit Katarrhbildung verursachen. Es sind Lysate aus den folgenden Bakterienstämmen enthalten:

Staphylococcus aureus
Streptococcus pyogenes
Streptococcus viridans
Klebsiella pneumoniae
Klebsiella ozaenae
Haemophilus influenzae
Neisseria catarrhalis
Streptococcus pneumoniae Typ 1, Typ 2, Typ 3, Typ 5, Typ 8, Typ 47

Die Bakterienformen

Bakterien nehmen verschiedene Formen an. Sie können als runde Gebilde (Kokken) oder als Stäbchen (Bazillen) mit oder ohne Flagellen (Zellausläufer) vorkommen. Das Bakterienlysat in Solmucol Bronchoprotect wird mit Milliarden dieser Bakterien hergestellt.

Wichtig bei der Herstellung des Bakterienlysats ist, dass die Eiweisse und Kohlenhydrate der Bakterien ihre ursprüngliche Form behalten, um möglichst effizient das Immunsystem zu stimulieren. Die lysierten Bakterien sind nicht infektiös, können also keine Krankheit auslösen.

Wie wird Solmucol® Bronchoprotect hergestellt?

Ein standardisiertes Gemisch der oben aufgeführten Bakterienstämme wird als Grundlage für das Arzneimittel verwendet. Das Bakteriengemisch mit Milliarden Bakterien wird mechanisch zerstört, das heisst mit Druck und Ultraschallwellen. Die mechanische Lyse der Bakterien erhält die Ursprungsform der Eiweisse und Zucker der Bakterienbestandteile, so dass sie wie lebende Bakterien das Immunsystem stimulieren, ohne jedoch infektiös zu sein.

Die mechanische Lyse der Bakterien lässt die Zellteile der Bakterien eindeutig erscheinen. Im Gegensatz dazu werden bei der chemischen Lösung der Bakterien Eiweisse und Zucker so stark verändert, dass nur noch amorphe Massen des Bakterienlysats erkennbar sind.

Wie funktioniert Solmucol® Bronchoprotect?

Die Sublingualtablette zergeht langsam unter der Zunge, so dass die Bakterienlysate in Kontakt mit den Immunzellen kommen. Daraus ergibt sich eine Verstärkung des Immunsystems gegen die Mikroorganismen, welche Infektionen in den oberen und unteren Atemwegen hervorrufen. Es treten so weniger Infekte auf, die Fieberphasen werden verkürzt und schlussendlich verringert sich auch der Einsatz von Antibiotika.

Die Stimulierung des Immunsystems führt zur Bildung von Antikörpern (erworbenes Immunsystem), welche auf den Schleimhautoberflächen abgegeben werden (IgA-Antikörper) und gegen die pathogenen Keime gerichtet sind. Solmucol Bronchoprotect führt zudem zu einer Stimulierung des angeborenen Immunsystems mit der Aktivierung von Fresszellen (Granulozyten).

Die Solmucol® Bronchoprotect Sublingualtablette seitlich unter die Zunge legen und langsam zergehen lassen. Die Bakterienlysate stimulieren die spezifische Antikörperbildung gegen die pathogenen Keime.

Die durch den vorgängigen Kontakt mit dem Bakterienlysat gebildeten spezifischen Antikörper binden sich an den Oberflächenbestandteilen der pathogenen Keime und machen diese für die Fresszellen des Immunsystems besser sichtbar.

Wie ist Solmucol® Bronchoprotect einzunehmen und welche Wirkung hat es?

Die Solmucol® Bronchoprotect Sublingualtablette wird oral unter die Zunge gelegt, wo sie sich langsam auflöst. Um einen ausreichenden Kontakt mit den Immunzellen in den Sublingualmandeln zu gewährleisten, sollte die Sublingualtablette nicht gekaut oder direkt geschluckt werden. Jede Packung Solmucol® Bronchoprotect enthält drei Blister mit je zehn Sublingualtabletten. Je eine Sublingualtablette wird unter die Zunge gelegt und langsam aufgelöst. Die Einnahme erfolgt während zehn aufeinanderfolgenden Tagen pro Monat über drei Monate.

Solmucol® Bronchoprotect wirkt schützend bei wiederkehrenden Infektionen in den Atemwegen. Die Wirkung besteht in der Verringerung der Anzahl an Rückfällen, einer Verkürzung der Fieberphase und im selteneren Einsatz von Antibiotika.

Welche Nebenwirkungen treten mit Solmucol® Bronchoprotect auf?

Nebenwirkungen im Bereich des Magen-Darm-Traktes (zum Beispiel Bauchschmerzen), allergische Reaktionen (zum Beispiel Ausschlag), Nasenfluss, Fieber, Husten, Schmerzen im Rachen und Kopfschmerzen sind möglich. Die Häufigkeit solcher Nebenwirkungen ist nicht quantifizierbar.

Überdosierungen sind bislang noch nicht aufgetreten. Interaktionen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht beschrieben.